X
  GO
minimieren

Buchrezension "Der Motorradbulle auf Hetzjagd am Sellajoch" von Frank Marx, erschienen im Highlights Verlag unter der ISBN 978-3-933385-83-3 , Preis 11,90€

Lothar Reitz, ehrenamtlicher Mitarbeiter der Schul- und Gemeindebücherei Hüttenberg in der Schwingbachschule

Motorrad-Fans aufgepasst!

Eigentlich wollte Kripo-Kommissar Axel Schröder aus Köln mit seinem Freund Paul einfach nur einen tollen Motorrad-urlaub in den Dolomiten verbringen. Doch Paul, der zu Hause in Köln bei der Motorradpolizei Streife fährt, verschwindet gleich am Morgen der ersten Tour auf unerklärliche Weise. Niemand weiß etwas, niemand hat etwas gesehen. Zusammen mit dem italienischen Motorradpolizisten Luigi nimmt Schröder die Spur auf und stößt bald auf einen Sumpf aus gestohlenen Motorrädern und organisierter Kriminalität. Eine dramatische Verfolgungsjagd führt Schröder und Luigi über das in Motorradkreisen legendäre Sellajoch und bringt sie dem Vermissten Kilometer um Kilometer näher. Der vierte Band in der erfolgreichen Reihe um Kripo-Kommissar Axel Schröder.

Spannend und gut lesbar. Eine interessante Variante der Verknüpfung von Motorrad-Reisebericht und Landschafts-beschreibung mit einem Krimi. Als Motorradfahrer bekommt man direkt das große Kribbeln in der rechten Hand. Auch wenn ich so eine Querfeldein-Bergausflug mit Sicherheit nicht mitmachen würde. Das perfekte Geschenk für jeden Krimi lesenden Motorradfahrer.

Frank Marx ist ein dort geborener und fest verwurzelter Kölner. Sein Leben dreht sich schon immer um Bücher und Motorräder. Und jetzt hat er seinen vierten eigenen Krimi abgeliefert.

In der Mediothek in der Schwingbachschule sind zwei Bände der Reihe verfügbar.