Cover von Dadaismus wird in neuem Tab geöffnet

Dadaismus

0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Elger, Dietmar
Jahr: 2009
Verlag: Hong Kong ; Köln ; London ; Los Angeles, Calif. ; Madrid ; Paris ; Tokyo, Taschen
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandort 2Standort 3SignaturStatusVorbestellungen
Zweigstelle: IGS Ehringshausen Standort 2: Lehrerbibliothek Standort 3: Kunst Signatur: Rm Dad Status: Präsenzbestand Vorbestellungen: 0

Inhalt

Als Vorläufer des Surrealismus betonte die Dada-Bewegung das Absurde und Unberechenbare, das Unlogische und Chaotische, provozierte die überkommene Ästhetik und stellte künstlerische Konventionen auf den Kopf. Entstanden im künstlerischen und intellektuellen Milieu Zürichs nach dem Ersten Weltkrieg, ließ die Bewegung eine Neubewertung der kulturellen Relevanz der Kunst im Schatten des industrialisierten Krieges erkennen. Jean Arp, Marcel Duchamp und Man Ray gehörten zu den berühmtesten Repräsentanten Dadas und schufen Werke, die das Publikum dazu herausforderten, seine Vorstellungen von Kunst zu überdenken und zu erweitern. Dieses Buch erklärt die Impulse und Theorien, die den Dadaismus hervorbrachten, den Vorläufer der Konzeptkunst.
 
Die Künstler: Max Ernst, George Grosz, John Heartfield, Johannes Baader, Hannah Höch, Raoul Hausmann, Kurt Schwitters, Johannes Theodor Baargeld, Hans Arp, Marcel Duchamp, Francis Picabia, Man Ray

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Rezensionen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Elger, Dietmar
Jahr: 2009
Verlag: Hong Kong ; Köln ; London ; Los Angeles, Calif. ; Madrid ; Paris ; Tokyo, Taschen
opens in new tab
Suche nach dieser Systematik
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Kunst
ISBN: 978-3-8365-1396-8
Beschreibung: 95 S. mit zahlr. Abb.
Schlagwörter: Bildband, Dadaismus, Geschichte, Kunst
Beteiligte Personen: Suche nach dieser Beteiligten Person Elger, Dietmar; Grosenick, Uta [Hrsg.]
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: Buch