Cover von Die Sache mit dem Heinrich wird in neuem Tab geöffnet

Die Sache mit dem Heinrich

0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Lobe, Mira
Jahr: 1989
Verlag: München [u.a.], Verl. Jungbrunnen
Mediengruppe: Buch
verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandort 2Standort 3SignaturStatusVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: GrS Bonbaden Standort 2: Standort 3: Signatur: Nk Lob Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0

Inhalt

Julia aus der 4b will Heinrich helfen, weil sie entdeckt hat, daß er zu Hause oft geschlagen wird.
Julia aus der 4b fällt auf, daß ihr fast 12jähriger Mitschüler Heinrich Blutergüsse und Striemen am Körper hat. Sein oft trinkender Adoptivvater mißhandelt ihn heftigst. Die Österreicherin M. Lobe beschreibt einfühlsam einerseits Julias zunächst vergebliche Versuche, Heinrich zu helfen, andererseits seine Lebensstationen und seine Entwicklung zum zurückgezogenen und hart auftretenden Jugendlichen. Einige Stellen, z.B. wie Julia die Polizei einschaltet, wirken etwas aufgesetzt, doch insgesamt sei das Buch allen ab 10 Jahren empfohlen. Die Botschaft, daß Kinder nicht bedingungslos den Eltern gehören, kann sie ermuntern, bei anderen und sich selbst Mißhandlungen als solche wahrzunehmen und dagegen anzugehen. Auch für Schulbibliotheken.

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Rezensionen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Lobe, Mira
Jahr: 1989
Verlag: München [u.a.], Verl. Jungbrunnen
opens in new tab
Suche nach dieser Systematik
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Sexualerziehung
ISBN: 3-7026-5622-7
Beschreibung: 2. Aufl. , 126 S.
Schlagwörter: Kindesmißhandlung, Mißhandlung, Selbsthilfe
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Buch