X
  GO
minimieren

 

Die Digitalisierung des Klassenzimmers sprengt die Grenzen zwischen gemeinsamem Lernen und Selbststudium. ViewSonic bietet mit der DSGVO-konformen, kostenlosen Software myViewBoard die ideale Lösung für erfolgreichen Fernunterricht – einfach und sicher.

 


 

Mit Mindmeister kann man ganz einfach und digital Themensammlungen als Mindmap gestalten. So können Ideen kolloborativ getsaltet werden. Die Basisversion ist kostenlos.

 


Etherpad.org ist ein Tool zur kollaborativen Zusammenarbeit an Texten. Diese können in Echtzeit von mehreren Teilnehmern bearbeitet werden und eröffnen dadurch eine Vielzahl von Möglichkeiten der Verwendung im Unterricht. 

 


OneNote ist ein Programm von Microsoft, dass prinzipiell dazu da ist, um Notizen zu erstellen und diese zu verwalten. 


Im schulischen Umfeld lassen sich dort aber auch Klassennotizbücher erstellen, über die Unterrichtsmaterialien verteilt, Mitschriften geteilt und Schülertexte korrigiert werden können. Dabei hat jede Schülerin und jeder Schüler ein eigenes Segment, dass nur sie/er und die Lehrkraft sehen können, sodass Hausaufgaben, Mitschriften, usw. nicht immer gleich der ganzen Klasse zur Verfügung gestellt werden. Im Lehrerbereich kann man Unterrichtsstunden planen und für die spätere Verwendung vorbereiten.

 


Nearpod ist ein Tool zum erstellen von interaktiven Präsentationen. Neben normalen Folien lassen sich verschiedene Features wie z.B. Multiple-Choice-Quizze, freie Antworten oder Draw-in-Image, ergänzen und fordern dadurch die Schülerinnen und Schüler zur Partizipation auf. 
 
Besonders ist dabei auch, dass nach Beendigung der Präsentation eine Auswertung an den Verfasser geschickt wird, die über die Ergebnisse der Multiple-Choice-Quizze und die Antworten der Schülerinnen und Schüler informiert.
 

Mit Trello können Sie zusammenarbeiten! Miit den Boards, Listen und Karten können Sie Ihre Projekte auf lustige, flexible und lohnende Weise organisieren und priorisieren.

 

 


Flinga hilft bim kollaborativen Arbeiten. Es eignet sich sehr gut zum gemeinsamen Brainstorming, als Whiteboard oder Mindmap.

 


Eine Komplettlösung für barrierefreies visuelles Lernen in der Cloud. Thinglink bietet einn Remote-Training in realen Umgebungen. Neben einer kostenfreien Basisversion werden auch kostenpflichtige Versionen angeboten.

 


Zum 01.09.2020 endet die kostenfreie Testphase bei Netzklasse. Netzklasse stellt ein virtuelles Klassenzimmer zur Verfügung und ist als Lehrer- oder Schullizenz verfügbar. Schulunterricht und Prüfungsvorbereitung mit Schüler*innen können mit diesem Programm aus der Ferne abgehalten werden.


Explain Everything ist ein interaktives Whiteboard, das in der Bezahlversion fast keine Wünsche offen lässt. Lehrkräfte können virtuelle Tafelbilder erstellen, speichern und sogar Videos aufnehmen und teilen. Mit der Audio-Funktion können sich Lehrkräfte mit ihren SchülerInnen auch unterhalten. In der Tabletversion können zusätzlich mehrere Dateiformate ins Tafelbild eingebunden werden (Audio, PDF, Präsentationen uvm.). Explain Everything funktioniert auf allen gängigen Betriebssystemen, hat aber auf dem iPad die meisten Funktionen.


CryptPad ist ein kollaboratives Pad mit vielen Funktionen wie ein Whiteboard, ein Text-Pad, Tabellenkalkulation, eine Präsentationssoftware und vieles mehr. Einzelne SchülerInnen oder ganze Klassen können kollaborativ an Aufgaben arbeiten.

 


Miro ist ein Whiteboard-Programm, mit dem man in Echtzeit oder asynchron miteinander arbeiten kann.

 

 


Classflow bietet ein Lernen in der Cloud an. Whiteboard, Übungen, gemeinsames Arbeiten und noch viel mehr. Die SchülerInnen können sich kostenlos ein Konto erstellen. Classflow ist mit einer vielzahl von Geräten kompatibel.


Mit Padlet kann man einfach Schaubilder, Dokumente und Webseiten erstellen und dann gemeinsam daran arbeiten. Padlet ist für die Schulen 30 Tage lang frei nutzbar.

 

 


Mit nearpad können einfach interaktive Lektionen schnell erstellt werden, seien es Bilder, Texte, virtuelle Exkusionen oder Quizfragen.